Kurt Buchwald

(* 1953 in Lutherstadt Wittenberg, Sachsen-Anhalt)

Er beginnt mit der künstlerischen Fotografie 1979, entdeckt das Unbewusste, setzt sich in Beziehung zur Welt und verbindet Aktion und Fotografie – er ist der Künstler, der körperlich agiert. Diese Herangehensweise entwickelte er unter dem Einfluss der Künstlergruppe Clara Mosch, die nonkonformen Positionen in der DDR vertrat.

„Mir geht es um ein Hinterfragen des Mediums, um eine neue Sicht auf das, was ich mit der Kamera mache. […] Über das Stören hole ich das Körperliche zurück, mache ich einen radikalen Eingriff in das fotografische System, neue Möglichkeiten und Bilder entstehen, die sich mit dem Zeitgeist verbinden.“
Kurt Buchwald

2020, Fotografie auf Acryl, Blattmaße H x B: 20cm x 20cm x 2,5cm

Corona

2020, C-Print, Blattmaße H x B: 30cm x 20cm x 0,5cm

Sternenfänger

2020, C-Print, Blattmaße H x B: 30cm x 40cm

Begegnung 1

2020, Fotografie, Blattmaße H x B: 50cm x 70cm

Begegnung 2

Kurt Buchwald im Raum